Fußball Aktive

Fußball-Abteilung

Spielleiter:
Gerhard "Jonny" Hägele
Kolmannsweg 8
E-Mail senden
Die Fußball-Abteilung auf
Belegungsplan TSV-Halle/STB-Halle/Kunstrasenplatz (PDF-Format, Stand 10.12.2017)

Die aktiven Fußballer der I. und II. Mannschaft in der Saison 2019/2020
Trikots gesponsert von Reinhard Kreisel und der Deutschen Vermögensberatung

SKY Sportsbar
Bundesliga
UEFA Champions League
UEFA Europa League
live in HD

Clubheim für Sky-Übertragungen wieder geöffnet
Unser Clubheim ist ab sofort wieder für Sky-Übertragungen der 1. und 2. Fußball-Bundesliga für die restlichen Spiele der Saison 2019/2020, geöffnet.
Die genauen Öffnungszeiten entnehmen sie bitte der angehängten Liste.
Wir weisen jedoch darauf hin, daß wir auf Grund der räumlichen Beschränkung und der derzeit geltenden gesetzlichen Bestimmungen nur maximal 20 Personen (incl. Kinder) den Zutritt gewähren können.
30. Spieltag:
Samstag, 06. Juni 2020, 15.30 Uhr: 1. BL
Sonntag, 07. Juni 2020, 13.30 Uhr: 2. BL
31. Spieltag:
Samstag, 13. Juni 2020, 15.30/18.30 Uhr: 1. BL
Sonntag, 14. Juni 2020, 13.30 Uhr: 2. BL
32. Spieltag:
Dienstag, 16. Juni 2020, 18.30 Uhr: 2. BL, 20.30 Uhr: 1. BL
Mittwoch, 17. Juni 2020, 18.30 Uhr: 2. BL, 20.30 Uhr: 1. BL
33. Spieltag:
Samstag, 20. Juni 2020, 15.30 Uhr: 1. BL
Sonntag, 21. Juni 2020, 15.30 Uhr: 2. BL
34. Spieltag:
Samstag, 27. Juni 2020, 15.30 Uhr: 1. BL
Sonntag, 28. Juni 2020, 15.30 Uhr: 2. BL

Herren Kreisliga B2 Vorschau 2020:

Sonntag, 15.03.2020 13.00 Uhr:
TV Heuchlingen II - TSV Bartholomä abgesetzt

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 08.03.2020 13.00 Uhr:
TSV Bartholomä Res. - SV Hussenhofen Res. 2 : 1 (0 : 1)
Tore: M. Nungesser (72.), R. Lorch (82.)

Herren Kreisliga B2 Bezirk Kocher/Rems 2019/2020:

... Daten werden geladen ...
geliefert von fussball.de

Herren Kreisliga B Reserve Bezirk Kocher/Rems 2019/2020:

... Daten werden geladen ...
geliefert von fussball.de
Trainingszeiten Aktive
Trainingszeiten während der Saison
Dienstags 19.00 - 21.00 Uhr
Freitags 19.00 - 21.00 Uhr

DFB-Ehrenamtspreis für Gerhard "Jonny" Hägele


Jens-Peter Schuller vom Fußballbezirk Ostwürttemberg und Ex-Schiedsrichter Knut Kircher mit "Jonny" Hägele
Im Rahmen des Ehrungsabends des Fußballbezirks Ostwürttemberg am 29.11.2019 im Neresheimer Rathaus wurde unter anderen Gerhard "Jonny" Hägele mit der Ehrenamtsuhr des Deutschen Fußballbundes ausgezeichnet.
Die Vereinsleitung freut sich mit ihm über diese Auszeichnung und bedankt sich bei "Jonny" für seine langjährige Tätigkeit beim TSV Bartholomä.

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 01.12.2019 12.00 Uhr:
TSV Bartholomä Res. - SV Hussenhofen Res. verlegt auf 08.03.2020
Sonntag, 01.12.2019 14.00 Uhr:
TSV Bartholomä - TSF Gschwend 3 : 5 (2 : 2)
Tore: M. Tiede (20., 22.), D. Kurzendörfer (88.)

Trikotspende für Togo


Hier erreichte uns noch ein tolles Bild von den Kindern aus Togo. Die Aktiven Mannschaften spendeten ihre älteren Trikots der Spendenorganisation: Hilfe für Togo! in Waldstetten.
Die Leiter dieser Organisation ließen uns nun dieses Foto zukommen um zu zeigen, wie stolz die Kinder sind, das Bartholomäer Trikot nun in ihrem Land vertreten zu dürfen.
Schön zu sehen, dass man auch mit kleinen Sachspenden, wie den Trikots, ein Lächeln ins Gesicht der Kinder zaubern kann.

Herren Kreisliga B2:

Samstag, 23.11.2019 12.30 Uhr:
TSV Bartholomä Res. - SV Leinzell Res. 12 : 0 (5 : 0)
Tore: J. Klima (8.), R. Natke (10.), M. Oechsle (25.), M. Feichtenbeiner (30.), K. Edelmaier (32.), O. Fauth (48., 80.), T. Wild (53.), D. Zieger (70., 73., 85.), R. Lorch (85.)
Das Ergebnis spricht für sich selbst. Die Reserve feierte gegen einen wehrlosen Gegner ein wahres Schützenfest. Ohne übertreiben zu wollen wäre bei besserer Chancenauswertung ein noch höherer Sieg möglich gewesen.
Zu erwähnen gilt es noch, dass unser Trainer Rudi Lorch seine Schienbeinschoner noch einmal aus dem Keller gekramt hat, um für den TSV aufzulaufen, er zeigte nochmal dass er nichts verlernt hat und erzielte bei seinem Debüt sogar ein Tor.
Samstag, 23.11.2019 14.30 Uhr:
TSV Bartholomä - SV Leinzell 3 : 2 (2 : 1)
Tore: M. Tiede (11.), M. Huber (15.), S. Krieg (68.)
Die 1. Mannschaft wollte nach der Niederlage in Essingen wieder einen Sieg feiern. Die Vorgabe des Trainers war den Gegner sofort unter Druck zu setzen um deutlich zu zeigen, dass die 3 Punkte in Bartholomä bleiben sollen.
Dies setzte man in den ersten 20 Minuten auch um. So war es wieder einmal Torjäger Marc Tiede, der nach einem Eckball von Kurzendörfer den Ball über die Linie drückte. Kurz darauf erhöhte Michi Huber nach einem Fehler des gegnerischen Torwarts auf die verdiente 2:0 Führung. Michi Huber hatte auch die Chance die Führung auszubauen, doch leider zielte er zu genau und der Ball ging darüber. Es folgte ein Bruch im Spiel der Grün-Weißen, durch Konzentrationsfehler und Nachlässigkeiten lud man den Gegner förmlich zu Torchancen ein, folglich resultierte auch der Anschlusstreffer nach einer Reihe von Fehlern.
Trainer Lorch mahnte in der Halbzeit an, man solle doch dringend an die Form der ersten 20 Minuten anknüpfen, wolle man nicht noch eine böse Überraschung erleben. So ging man nach der Pause auch sofort wieder in die Druckphase über und setzte den Gegner mit Pressing in deren Hälfte fest. Eine Stunde war gespielt ehe Stefan Krieg den Torwart mit einem herrlichen Chipball überlupfte. Doch statt den Sack zuzumachen musste man zum Schluss nochmal zittern, als Leinzell nochmal auf verkürzte. Aber man brachte den Sieg über die Zeit und durfte sich über einen 3:2 Arbeitssieg freuen.

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 17.11.2019 14.30 Uhr:
TSV Essingen II - TSV Bartholomä 3 : 1 (2 : 1)
Tor: M. Huber (25.)

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 10.11.2019 12.30 Uhr:
TSV Bartholomä Res. - SV Frickenhofen Res. 2 : 0 (0 : 0)
Tore: O. Fauth (70.), L. Weiler (85.)
Die Reserve konnte endlich mal wieder einen Sieg feiern. Der Sieg geht auch aufgrund der spielerischen Leistung in Ordnung.
So hatte man bereits in der ersten Halbzeit beste Chancen um frühzeitig in Führung zu gehen bzw. das Spiel zu entscheiden. Es dauerte aber bis zur 70. Minute, ehe Oli Fauth mit einem fast unhaltbaren Schuss die Führung erzielte. Kurz darauf erzielte unser eigentlicher Torwart Lorenz Weiler in Gerd Müller Manier den 2:0 Endstand.
Zu erwähnen gilt es noch das Comeback unseres Towartes Timo Eckardt, der zeigte, dass er nichts verlernt hat und mit starken Paraden hinten die Null sicherte.
Sonntag, 10.11.2019 14.30 Uhr:
TSV Bartholomä - SV Frickenhofen 4 : 1 (2 : 1)
Tore: D. Kurzendörfer (28., 35.), M. Huber (55.), M. Tiede (60.)
Die 1. Mannschaft war gewillt, nach der unglücklichen Niederlage gegen Lautern es diese Woche besser zu machen und die 3 Punkte in Bartholomä zu behalten.
Man fand durchaus gut ins Spiel und versuchte den Gegner unter Druck zu setzen, das Spiel spielte sich aber weitgehend im Mittelfeld ab. Aus dem Nichts erzielten dann die Gäste nach einem Freistoß das 1:0. Die Antwort folgte aber postwendend durch Daniel Kurzendörfer, der mit einem sehenswerten Schuss über den Torwart hinweg den Ausgleich erzielte. Von nun an spielte nur noch Grün-Weiß, aber wie so häufig wurden zahlreiche gute Chancen wieder leichtfertig vergeben und es dauerte bis zur 35. Minute, als wieder Daniel Kurzendörfer mit dem Ball von links nach innen zog und dann ins lange Ecke zum 2:1 abschloss. Dies war dann auch der Halbzeitstand.
Nach der Pause das gleiche Bild, die TSVler nahmen gleich wieder das Heft in die Hand und versuchten sofort auf das dritte Tor zu spielen. Aber auch hier wurden wieder zahlreiche Chancen vergeben. Dann wurde Michi Huber auf die alleinige Reise zum gegnerischen Tor geschickt, er umkurvte clever den Torwart und schob den Ball zum hochverdienten 3:1 ein. Man hatte nun Ball und Gegner fest im Griff und nach einem Eckball erzielte Marc Tiede noch den 4:1 Endstand.

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 03.11.2019 12.30 Uhr:
TSV Bartholomä Res. - SV Lautern Res. 1 : 6 (0 : 4)
Tor: T. Wild (60.)
Das Ergebnis der Reserve fiel deutlich schlechter aus als es die spielerische Leistung hergab. Man wehrte sich tapfer gegen die junge starke Lauterner Mannschaft und hatte selbst Chancen, um das Ergebnis schöner zu gestalten. Leider blieben diese ungenutzt und somit steht dieses deutliche Endergebnis zu Buche.
Gratulieren gilt es noch unserem jungen Spieler Tobi Wild, der "endlich" sein erstes Tor in seiner Aktivenzeit für den TSV erzielte, bleibt zu hoffen, dass noch viele folgen werden.
Sonntag, 03.11.2019 14.30 Uhr:
TSV Bartholomä - SV Lautern 1 : 2 (0 : 1)
Tor: O. Scholz (81.)
Der ersten Mannschaft stand der Topfavorit auf den Aufstieg gegenüber.
Trainer Lorch gab die Taktik vor, erst einmal defensiv sicher zu stehen und den Gästen den Ball zu überlassen, doch bereits nach zwei Minuten hatte Marc Tiede die Chance auf die Führung, doch die Latte verhinderte diese. Auf der anderen Seite hatte man Glück, dass der Pfosten die Gästeführung verhinderte. In der 10. Minute fiel dann doch das Tor für die Gäste, als man einen Gegenspieler am Elfmeterpunkt vergas und dieser mit einer Direktabnahme den Ball ins Tor drosch. Die restlichen 35 Minuten blieben ohne Torchance auf beiden Seiten und somit ging es mit dem Rückstand in die Kabine.
Nach der Pause war es zunächst wieder der Gast, der noch einmal Druck ausübte und nach einer Stunde dann auch auf 2:0 erhöhte. Doch wer glaubte, das Spiel sei gelaufen dachte falsch. Jetzt nahm Bartholomä das Heft in die Hand und versuchte sich Chancen zu erspielen. Es dauerte jedoch bis zur 80. Minute, ehe Oli Scholz den Ball mit einem Fernschuss ins Tor bugsierte. Die letzten zehn Minuten gab es dann einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, es blieb allerdings bei der 1:2 Niederlage.
Aber auf dieser kämpferischen Leistung lässt sich sicher aufbauen und zeigt, dass unsere Jungs jederzeit ein unangenehmer Gegner sein können.
Ein großer Dank geht hiermit auch noch an Lothar Schwab und sein Team, die kurzfristig den Vereinsheimdienst gegen Lautern übernommen und diesen natürlich auch souverän gemeistert haben.

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 27.10.2019 15.00 Uhr:
TSV Bartholomä - TSV Böbingen II 6 : 0 (2 : 0)
Tore: S. Krieg (42.), D. Kurzendörfer (45., 89.), M. Tiede (67.), J. Brandl (69.), N. Graf (88.)
Am vergangenen Sonntag war die zweite Mannschaft des TSV Böbingen zu Gast in Bartholomä. Nach dem desolaten Auftritt in Hohenstadt galt es Wiedergutmachung zu Betreiben und die 3 Punkte in Bartholomä zu behalten.
Anfangs war davon aber leider nicht viel davon zu sehen, man hatte zwar viel Ballbesitz, aber es dauerte viel zu lange, um den Ball in die gefährliche Zone zu bekommen, um dem Gegner wirklich gefährlich werden zu können. So dauerte es bis zur 40. Spielminute ehe Stefan Krieg nach einer Ecke zum 1:0 einschoss. Zwei Minuten später dann ein langer Ball von Oli Scholz, der von Stefan Krieg verlängert wurde und Daniel Kurzendörfer dann über den Torwart hinweg ins Tor lupfte. Trainer Lorch war das trotzdem zu wenig in der ersten Halbzeit und fand dadurch auch deutliche Worte in der Pause.
Die Worte hatte Ihre Wirkung und in der zweiten Halbzeit war dann auch deutlich mehr Zug nach vorne. So erzielten in regelmäßigen Abständen Marc Tiede, Jan Brandl, Nico Graf und nochmal Daniel Kurzendörfer die restlichen Tore für den TSV.

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 20.10.2019 13.00 Uhr:
SGM Hohenstadt/Untergröningen Res. - TSV Bartholomä Res. abges.
Sonntag, 20.10.2019 15.00 Uhr:
SGM Hohenstadt/Untergröningen - TSV Bartholomä 7 : 0 (3 : 0)
Ein Tag zum Vergessen erlebten die Jungs vom TSV am vergangenen Sonntag in Hohenstadt. Das Ergebnis spricht Bände.
Ein desolates Auftreten von Anfang an, keine Zweikampfführung, keine Konzentration und dazu noch leicht geschenkte Tore führten zum auch in der Höhe verdienten 7:0 Heimsieg für die Spielgemeinschaft.

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 13.10.2019 15.00 Uhr:
TSV Bartholomä - FC Schechingen II 2 : 0 (2 : 0)
Tore: D. Sorg (20.), S. Haslauer (30.)
An einem strahlendem Spätsommertag war die zweite Mannschaft des FC Schechingen zu Gast. Nach der unglücklichen Niederlage vergangenen Sonntag in Eschach waren die TSVler gewillt die 3 Punkte in Bartholomä zu behalten.
Leider sah man davon in der ersten Halbzeit relativ wenig. Man ließ Laufbereitschaft vermissen, man war immer ein Schritt zu spät in den Zweikämpfen und fand auch spielerisch nicht die Mittel, um sich gegen die Gäste durchzusetzen. Das 1:0 erzielte David Sorg, der seinem Gegenspieler den Ball abnahm und ihn vorbei am Torwart zur Führung einschob. Das 2:0 war dann der einzige gute Spielzug des TSV, über die linke Seite wurde sich durch Kurzendörfer und Sorg gut durchkombiniert und letztendlich war es dann Stefan Haslauer, der das 2:0 erzielte. Eine glückliche 2:0 Halbzeitführung, da Schechingen selbst gute Möglichkeiten hatte um selbst in Führung zu gehen bzw. den Anschluss zu erzielen.
In der Pause fand Trainer Lorch deutliche Worte und erwartete eine deutliche Steigerung seiner Mannschaft. Und die Jungs befolgten die Worte ihres Trainers und begannen, Fußball zu spielen. In der zweiten Halbzeit ging das Spiel meistens nur in eine Richtung, nämlich in die des Schechinger Tores. Doch selbst beste Chancen inklusive eines verschossenen Elfmeters wurden vergeben. Doch auch in der Defensive stand man in der zweiten Halbzeit deutlich sicherer und es blieb somit beim 2:0 Heimsieg.
Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit geht der Sieg in Ordnung.

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 06.10.2019 13.00 Uhr:
1. FC Eschach Res. - TSV Bartholomä Res. 1 : 1 (1 : 1)
Tore: M. Oechsle (10.)
Sonntag, 06.10.2019 15.00 Uhr:
1. FC Eschach - TSV Bartholomä 3 : 2 (1 : 1)
Tore: M. Kreisel (17.), D. Kurzendörfer (63.)

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 29.09.2019 13.00 Uhr:
TSV Bartholomä Res. - TSV Heubach Res. 2 : 2 (1 : 2)
Tore: M. Feichtenbeiner (30.), D. Sorg (55.)
Sonntag, 29.09.2019 15.00 Uhr:
TSV Bartholomä - TSV Heubach II 1 : 1 (0 : 0)
Tore: S. Haslauer (50.)

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 22.09.2019 13.00 Uhr:
TSV Ruppertshofen Res. - TSV Bartholomä Res. 2 : 7 (1 : 6)
Tore: M. Kopp (1.), L. Behringer (17.), R. Natke (25., 36.), M. Kopp (29.), D. Sorg (30., 79.)
Die Reserve wollte nach der Niederlage von vergangener Woche Wiedergutmachung betreiben und den ersten Sieg feiern. Gegen einen in allen belangen unterlegenen Gegner zeigte die Reserve schöne Spielzüge und erzielte in regelmäßigen Abständen die Tore. Bei besserer Chancenauswertung wäre sogar noch ein höherer Sieg möglich gewesen.
Sonntag, 22.09.2019 15.00 Uhr:
TSV Ruppertshofen - TSV Bartholomä 2 : 4 (2 : 1)
Tore: M. Huber (42., 85.), M. Tiede (72.), S. Haslauer (90.)
Gegen die noch sieglosen Ruppertshofener wollte unsere erste Mannschaft ihre Serie von 3 ungeschlagenen Spielen in Folge fortsetzen. Doch man begann sehr schlafmützig. Viele Abspielfehler, wenig Laufbereitschaft waren die Gründe einer schwachen Anfangsphase. Folglich geriet man nach einem Ballverlust auch in Rückstand. Und es sollte noch schlimmer kommen. Nach einem Eckball stand ein Gegenspieler völlig frei und brauchte nur noch einzuköpfen. Dies war dann aber der Weckruf für die Grün-Weißen. Man begann von nun an Fußball zu spielen und sich durch erhöhte Laufbereitschaft und Konzentration vermehrt Chancen zu erarbeiten. Kurz vor der Halbzeit verwertete dann Michi Huber eine Flanke von der rechten Seite zum Anschlusstreffer.
In der Pause motivierte Trainer Lorch seine Jungs dann nochmal und man war gewillt die Partie noch zu drehen. Von Begann an machte man nun Druck auf das Tor der Hausherren. Es dauerte jedoch eine Weile ehe Torjäger Tiede mit seiner Kopfballstärke den Ausgleich nach einem Freistoß erzielte. Die Bartholomäer wollten nun den Sieg. Fünf Minuten vor Schluss dann die Erlösung, als wiederum Huber den Ball mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumkante über die Linie bugsierte. Ruppertshofen musste nun hinten aufmachen und die Bartholomäer konnten in der Schlussminute über einen Konter durch Haslauer nach feinem Zuspiel von Kurzendörfer auf 4:2 erhöhen.
Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg in Ordnung.

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 15.09.2019 13.00 Uhr:
TSV Bartholomä Res. - SV Göggingen Res. 0 : 2 (0 : 6)
Sonntag, 15.09.2019 15.00 Uhr:
TSV Bartholomä - SV Göggingen 3 : 3 (3 : 0)
Tore: M. Kreisel (4.), D. Kurzendörfer (31.), M. Huber (44.)

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 08.09.2019 13.00 Uhr:
1. FC Stern Mögglingen II - TSV Bartholomä 0 : 7 (0 : 4)
Tore: M. Tiede (30., 41.), N. Graf (39.), S. Krieg (45.), D. Kurzendörfer (49.), T. Hägele (75.), J. Brandl (90.)

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 01.09.2019 15.00 Uhr:
TSV Bartholomä - TV Heuchlingen II 5 : 1 (2 : 0)
Tore: D. Kurzendörfer (25., 88.), M. Huber (33.), S. Haslauer (56.), S. Krieg (75.)

Herren Kreisliga B2:

Sonntag, 18.08.2019 15.00 Uhr:
TSF Gschwend - TSV Bartholomä 3 : 0 (0 : 0)
Erstes Spiel in der neuen Saison und sogleich die weite Reise nach Gschwend zu einem der Favoriten um den Aufstieg in dieser Runde.
Bei hochsommerlichen Temperaturen begann das Spiel ausgeglichen, doch nach einer Viertelstunde machten die Gschwender dann Ernst. Sie suchten immer wieder mit einem weiten Ball ihre schnellen Außenspieler. Die TSVler kamen zu diesem im Spiel immer einen Schritt zu spät und konnten die langen Bälle nicht unterbinden. Auch offensiv lief in der 1. Halbzeit nicht viel zusammen. Kurz vor der Pause dann doch eine Chance für den TSV, doch leider zielte Jan Brandl etwas zu hoch. Mit viel Glück ging es ohne Tore in die Pause.
Trainer Rudi Lorch motivierte seine Jungs zur Pause nochmal und sprach die Fehler an. Nach der Pause dann aber wieder das gleiche Bild, die schnellen Spitzen stellten die Grün-Weißen immer wieder vor Probleme. Nachdem ein Eckball an Freund und Feind vorbeiflog ging der Gegner dann doch in Führung. Keine 5 Minuten später erhöhten sie dann auf 2:0, als der Stürmer vier Bartholomäer einfach stehen ließ und nur noch einschieben musste. Man merkte nun dass die Kräfte auf beiden Seiten deutlich weniger wurden doch den Grün-Weißen wollte an diesem Tag einfach kein Tor gelingen. Kurz vor Schluss kassierte man noch das 3:0.
Alles in allem kann man sagen, dass der Gegner mit dieser Klasse vielleicht ein bisschen zu früh kam in der Runde.

AOK-Pokal Ostwürttemberg:

Sonntag, 11.08.2019 15.00 Uhr:
TSV Bartholomä - TV Straßdorf 0 : 4 (0 : 0)
Neue Runde, Neuer Trainer und gleich ein echter Brocken in der ersten Pokalrunde zu Gast in Bartholomä.
Mit dem TV Straßdorf, die von Ex-Trainer Steffen Mädger trainiert wird, war eine Mannschaft zu Gast, die dieses Jahr um den Aufstieg in die Bezirksliga spielen möchte. Unsere Jungs machten ihnen aber vor allem in der ersten Halbzeit das Leben richtig schwer. Durch agressive Zweikampfführung, gutes Stellungsspiel in der Defensive und schnelles Umschalten in die Offensive kamen die Straßdorfer selten vors Bartholomäer Tor. In der Offensive hatte man selbst die Möglichkeit, bei der ein oder anderen Chance in Führung zu gehen. Letztendlich ging es dann torlos in die Pause.
Nach der Pause waren dann die Grün-Weißen nicht mehr ganz so konzentriert bei der Sache. Folglich ging der TV Straßdorf nach der Pause schnell in Führung und baute diese dann auch zum 0:4 Endstand kontinuierlich aus.
Alles in Allem war es trotzdem ein guter Test, für den schweren Rundenauftakt kommenden Sonntag in Gschwend.

Danke

Am Ende einer Saison heißt es noch Danke zu sagen. Ein Dank geht an jeden einzelnen Spieler, egal ob Reserve oder erste Mannschaft, der für den TSV dieses Jahr im Einsatz war und das Grün oder Weiße Trikot auf dem Sportplatz getragen hat. Wir hoffen dass dies auch in der neuen Runde unter neuem Trainer so sein wird. Ein weiterer Dank geht an die Vorstandschaft für die Unterstützung Ihrer Aktiven Fußballabteilung. Der größte Dank allerdings gilt, wie immer, unseren Fans, Gönnern und treuen Unterstützern. Egal ob bei Auswärts- oder Heimspielen wir danken euch für eure Unterstützung und hoffen auch hier, in der neuen Runde auf euch zählen zu können.

Das Ende einer Saison heißt auch manchmal Abschied zu nehmen, in diesem Fall betrifft es unseren Trainer Ümit. Nach drei sehr intensiven aber auch sehr erfolgreichen Jahren beendet Ümit seine Trainerkarriere bei unserem TSV. Wir sagen einfach nur DANKE ÜMIT!
DANKE FÜR:
  • Weitergabe deiner fußballerischen Kenntnisse an unsere jungen Spielern
  • Deinen enormen Einsatz für den TSV
  • Deine pädagogischen Kenntnisse bei Problemen auch außerhalb des Platzes
  • Für die motivierenden Worte vor, während und nach den Trainings und Spielen
  • Auch mal für die kritischen Worte, da wir immer wussten, dass sie motivieren sollten
  • Für deine Hilfe bei der Spielersuche zwischen den Saisons
  • Für deinen sportlichen Einsatz auf dem Platz
  • Dass Du auch in den manchmal weniger gut besuchten Trainings immer das Beste daraus gemacht hast
  • NOCH SO VIEL MEHR!
Ältere Meldungen | zum Anfang